UP-Schweiβen: ein Hochleistungsschweiβverfahren

Mehr Information? Fragen Sie nach den Möglichkeiten.

UP-Schweiβen ist ein spezielles Schweiβverfahren, die Abkürzung ‘UP’ bedeutet unter Pulver. Das Schweiβverfahren wird auch Schweiβen unter Pulverabdeckung genannt, im Englischen Submerged Arc Welding. Bei diesem Schweiβverfahren liegt der elektrische Lichtbogen unter einer Schicht Pulver. Die verwendete Elektrode ist genau wie beim MIG/MAG Schweiβen abschmelzbar und ist eigentlich der Schweiβdraht, der in das Schmelzbad eingebracht wird.

Das UP-Schweiβen ist ein Hochleistungsverfahren. Es kann im Vergleich zu anderen Schweiβverfahren sehr schnell gearbeitet werden, u.a. weil beim UP-Schweiβen der Draht durch eine Drahthaspel mechanisch zugeführt wird. Die Pulverabdeckung wird gleichfalls automatisch angebracht und auf den Lichtbogen gestreut. Während des UP-Schweiβens dient die Pulverabdeckung als Beschichtung der Elektrode und sorgt so für ein Schutzgas. Zusätzlich entsteht durch das Pulver eine Schlacke in der Schweiβzone. Diese Schlacke schützt das Schmelzbad vor dem Einfluss der Atmosphäre in der Nähe des Schweiβbogens. Nicht das ganze Schweiβpulver verändert sich in eine Schlacke. Nicht aufgeschmolzenes Schweiβpulver kann nach dem Erstarren der Schlacke hinter der Schweiβstelle abgesaugt und dem Pulverbehälter wieder zugeführt werden.

Die UP Schweiβmaschine von CONSMEMA ist in Kombination mit einem schweren Schweiβmanipulator aufgestellt und ist über Schienen mit einer Reichweite von 18 Metern zu bewegen. Genug Möglichkeiten also für diverse Werkstücke.

Mehr Information? Fragen Sie nach den Möglichkeiten.

Consmema is part of the machinery group

KTB entwirft und liefert innovative Spezialmaschinen und Konstruktionen für Auftraggeber aus dem In- und Ausland.
Besuchen Sie unsere Website


ROTHI ist eine Maschinenfabrik, spezialisiert auf Spanen (Dreh- und Fräsarbeiten), Wartung und Reparatur und Maschinenbau.
Besuchen Sie unsere Website



© 2019 CONSMEMA - Disclaimer